Wie können wir helfen?
< Alle Themen
Drucken

Zigarren Fachsprache

Abschneider:

Bei Cigarren, die nicht fabrikseitig rauchfertig sind, wird zweckmäßig mit einem Guillotine-Abschneider am Mundende der ‚Kopf“ abgeschnitten.

Abbrand:

Kriterium für das Abglimmen der Cigarre

Ader:

Die Struktur im Deckblatt, sollte für einen guten Abbrand möglichst parallel zur Cigarre verlaufen.

Aficionado:

Fanatischer Cigarrenliebhaber (span.)

Aged Cigars:

Cigarren, die nach der Herstellung über Jahre gelagert worden sind. Als Beitrag zur Qualitätsverbesserung sehr umstritten.

Air-cured:

Nach der Ernte in der Luft getrocknete Tabake; werden vorzugsweise für Cigarren verwandt.

Amatista:

Luftdicht verschlossener Glasbehälter für 50 oder 25 Cigarren, um eine evtl. erwünschte Fabrikfrische zu bewahren.

American Blend:

Einlagemischung mit Cigarettencharakter

Arapiraca:

Tabaktyp aus Nordostbrasilien

Ausblühen:

Als feiner weißer Puder treten bei manchen Deckblättern Mineralsalze im Zuge der Abtrocknung der Cigarre aus. Kann abgebürstet werden. Kein Schimmel.

Bandtabak:

Aus gemahlenem Tabak mit Bindemitteln hergestelltes endloses Band vorzugsweise zur Verwendung als Umblatt.

Belicoso:

kurze Piramide (140 mm) mit abgerundetem Kopf

Besuki:

Berühmter Tabakanbaudistrikt auf Java

Binder:

Umblatt (engl.)

Blend:

Einlagemischung (engl.)

Bohrer:

Gerät zum Anbohren des Cigarrenkopfes in Längsrichtung

Bouquet:

Vielfalt der Aromen, die bei unsachgemäßer Lagerung verloren gehen

Brasil:

Synonym für dunkle Cigarren. Eine Geschmacksrichtung.

Bunch:

Wickel (engl.)

Bundle:

Cigarrenbündel in Zellglas als kostengünstige Verkaufsverpackung (engl.)

Cabinet Selection:

in rohe Holzkisten zur Reifung abgepackte Cigarren

Candela:

In den USA teilweise beliebte hellgrüne Modefarbe des Deckblattes. Durch Räuchern nach der Ernte bleibt das Chlorophyll erhalten; die Fermentationsfähigkeit wird aufgehoben.

Capa:

Deckblatt (span.)

Capote:

Umblatt (span.)

Carmen:

Tabak aus Kolumbien (Fachjargon)

Churchill:

Format, L 170mm; Ø 17 – 19mm

Cigarillo:

Am Brandende und am konisch verlaufenden Mundende gerade abgeschnittene kleine Cigarre. Im Spanischen Cigarillo = Cigarette.

Cigarre:

Oberbegriff für Cigarrenprodukte (Kopfcigarre, Cigarillo,Stumpen)

Claro:

Farbbezeichnung, für helle Cigarren (span.)

Colorado:

Farbbezeichnung für braune Cigarren (span.)

Connecticut Broadleaf:

dunkelbraunes Deckblatt aus dein US-Bundesstaat Connecticut, vorzugsweise für Maduro- Cigarren.

Connecticut:

aus kubanischem Samen im US-,Bundesstaat Connecticut entstandene, Deckblatt-Varietät

Connecticut Shade:

Deckblatt aus dem Anbaugebiet , Connecticut River Valley (USA), unter Schattenzellen gewachsen.

Connecticut Wrapper:

Deckblatt aus Connecticut (US-Bundesstaat)

Corojos:

Unter Schattenzelten im – Vuelta Abajo gewachsene Pflanzen für – Deckblatterzeugung. Saatguttyp, benannt nach der berühmten Plantage „EI Corojo“.

Corona:

Format mit geschlossenem Mundende, zylindrischer Grundform im allgemeinen; speziell L 140 mm; Ø 15 – 17 mm

Criollo:

Saatguttyp aus Argentinien für in der Sonne getrocknete dunkle Tabake

Cuba:

Insel in der Karibik, Ursprung für berühmte Tabak- und Cigarrenkultur. Einzigartig in dem idealen Zusammentreffen von Bodenbeschaffenheit, Klima und Saatgut.

Cuban Seed:

Verwendung von kubanischem Samen in anderen Anbauländern.

Culebra:

Schlange (span.). Meistens zu dritt in feucht, ein Zustand zu einem Zopf geflochtene Cigarren. Die Krummen.

Cutter:

Abschneider (engl.)

Deckblatt:

Äußere Blatthülle der Cigarre, – meistens spiralig vom Brandende zum Mundende gerollt und dort mit Tragant verklebt. Zählt neben dem Umblatt zu den Hülltabaken.

Delgado:

(span.schlank) Formatcharakteristikum

Diademas:

großes Format (200 mm) mit geschlossenem spitzen Kopf und mehr oder weniger geschlossenem Fuß

Dominik. Republik:

Teil der Karibikinsel Hispanola. Wichtiges Herstellungsland für Tabak und Premium Cigars. (Domingo Fachjargon)

Double Claro:

Candela

Double Corona:

Format L 190 mm, Ø 20 mm

Ecuador:

An der Pazifikküste Südamerikas gelegenes Land. Erzeugung von Deckblatt und Premium Cigars.

Einlage:

Kern der Cigarre. Mischung aus Blatthälften oder Blatteilen verschiedener Sorten oder Provenienzen.

Escaparates:

schwach gekühlte Schränke zur Aufbewahrung der frischen Cigarren für einige Wochen nach dem Rollvorgang

Especial :

Format L 235-240 mm; Ø 19 nun

Facon:

Format (franz.)

Farbmattiert:

Mit Pflanzenfarben geschönte Cigarren. Kennzeichnungspflichtig.

Fehlfarben:

Cigarren, die bei der Farbsortierung nicht in die Skala passen. Häufig missbräuchliche Verwendung, um Preisvorteile vorzutäuschen.

Fermentation:

Gärungsprozess des Rohtabaks. Abbau von Eiweiß, Nikotin, und Zucker. Entwicklung der Aromastoffe.

Feuerzeug:

Gasfeuerzeuge, weil geruchsneutral, sind neben Streichhölzern bestens zum Anglimmen geeignet.

Figurado:

Format; andere als zylindrische Grundform.

Filler:

Einlage (engl.)

Format:

Form der Cigarre. Länge (L) und Durchmesser (Ø) haben in Wechselwirkung großen Einfluss auf den Geschmack neben den Eigenschaften des verwendeten Tabaks.

Fuß:

Brandende der Cigarre

Goldschnitt:

Beim Abtrocknen der Cigarre zutage tretende mangelnde Unterlappung des Deckblattes. Umblatt wird sichtbar. Fabrikationsfehler: Nebenluft.

Gran Corona:

Format L 140-150 mm; Ø 16-19 mm

Gran Panetela:

Format L 190 mm; Ø 15 mm

Habano:

geschützter Begriff für Cigarre aus Cuba

Half Corona:

Petit Corona

Half-wheel:

Media Ruedas

Handmade:

handwerklich hergestellt (engl.)

Hand-rolled:

Deckblatt in Handarbeit aufgebracht (engl.)

Havana:

Hauptstadt Cubas (engl.); geschützter Begriff für Cigarren aus Cuba

Havana Seed:

Varietät von Tabak in den USA, die sich von Corojos ableitet.

Hecho a Mano :

In Handarbeit hergestellt. Kann bedeuten, daß die Wickel nur in Handarbeit überrollt oder die Cigarren nur von Hand verpackt (Envuelto a Mano) worden sind.

Hohlbrenner:

lückenhafte Einlageverteilung. Fabrikationsfehler.

Hole piercing:

Fabrikseitiges Lochen der Cigarren am Kopf mit geheizten Bronzenadeln, um sie genussfähig zumachen, ohne die Form zu zerstören.

Honduras:

Herstellungsland in Mittelamerika von Tabak und Premium Cigars.

Humidor:

Raum oder Behältnis für die kontrollierte Feuchthaltung von Cigarren.

Indonesien:

Inselstaat in Südostasien. Berühmtes Herkunftsland für Cigarrentabake.

Inhalieren:

Einatmen des Rauches, bei Cigarrenrauchern verpönte Angewohnheit.

Jamaica:

Herstellungsland in der Karibik für Premium Cigars.

Java:

Herkunftsland für berühmte Cigarrentabake.

Kerbschnitt:

Keilförmig angebrachter, Einschnitt am Kopf, um die Cigarre genussfähig zu machen

Kopf:

Mundende der Cigarre

Kopfcigarre:

Cigarre mit einem geschlossenen Mundende.

Lagerung:

Umstände (18-20 Grad Celsius, 65-75 Prozent relative Luftfeuchtigkeit) entscheidend für die Bewahrung der Qualität.

Leicht:

wenig ausdrucksvoll im Aroma; kein Hinweis auf Nikotin – und Kondensatgehalt.

Ligero:

(span. mild) besonders dünnblattriger Ernteanteil bei Havanna-Tabak

Lonsdale:

Format, L 150 mm; Ø 16 – 17 mm

Long Filler :

gestreckte Einlageblätter (engl.)

Luften:

Zugwiderstand bezeichnend

Maduro:

Farbbezeichnung für dunkle, reife Deckblätter (span.)

Matas Bahia:

berühmte Anbaugebiete, für Cigarrentabake in Nordost- Brasilien.

Media ruedas:

Bündel von 50 Cigarren, die der Roller mit einem Baumwollband zur leichteren Mengenkontrolle, zusammenbindet.

Mexico:

mittelamerikanisches Land für die Erzeugung von Tabak und Premium Cigars.

Mild:

wenig ausdrucksvoll im Aroma; kein Hinweis auf Bekömmlichkeit.

Nicaragua:

mittelamerikanisches Land für die Erzeugung von Tabak und Premium Cigars.

Nikotin:

Aromaträger wie Alkohol im Wein

Oscuro:

Farbbezeichnung für nahezu schwarze Cigarren.

Panetela:

Format, L 100- 170 mm; Ø 10 mm

Parejos:

Formate mit, zylindrischem, Korpus

Partido:

angesehene Tabakanbauregion auf Cuba

Petaca:

Taschenpackung für Habanos

Perfecto:

Format mit rundem Kopf und spitzem Brandende.

Petit Corona:

Format, L 125 mm; Ø 16 – 17 mm

Picadura:

gerissene, entrippte Blatteile als Einlage.

Piloto Cubano:

Saatguttyp in der Dominikanischen Republik, der sich von Havanna ableitet.

Piramide:

Format, in ganzer Länge konisch, verlaufende Cigarre.

Premium Cigars:

Hoher Qualitätsstandard Kriterien: Tabak zu 100%.; handmade, Long Filler.

Purito:

Cigarillo (Span.)

Puro:

Synonym für Cigarre (Span.)

Rampen:

beschädigte Cigarren (Branchenjargon)

Ring Gauge:

in Amerika Zahl für das Ringmass = Umfang ; vierundsechzigster Teil eines Inches, z. B. 40 = 40/64 eines Inches = 15,6 mm

Remedios:

Tabakanbauregion im Zentrum Cubas

Rippe:

Hauptader des Blattes, die vor der Verarbeitung entfernt wird.

Robusto:

Format L 120 mm; Ø 20 mm

Sandblatt:

unterste Blätter an der Pflanze zart, besonders aromatisch, vom Regen mit Sand bespritzt.

Schulter:

Ansatz des konischen Verlaufs des Formates zum Kopf hin

Shade-grown:

Unter mit Käsetuch überspannten Feldern gewachsener Tabak. Die Sonneneinstrahlung soll zum Erhalt heller Blattfarben ferngehalten werden. Ein Kleinklima soll erzeugt werden.

Scrap Filler:

gerissene, entrippte Blatteile als Einlage (engl.)

Shape:

Format (engl.)

Stumpen:

In der Schweiz geläufiges Synonym für Cigarren, oft in abfälliger Bedeutung. Ursprünglich in Mehrfachlänge hergestellte Cigarren mit in ganzer Länge aufgeklebtem Deckblatt

Sumatra:

Herstellungsland des teuersten Deckblattes.

Sun-cured:

in der Sonne statt in Scheunen getrockneter Tabak

100% Tobacco:

Cigarren aus Tabaken in ihrer gewachsenen Gestalt

Toleranz:

Rücksichtnahme auf Nichtraucher gilt als vornehme Tugend der Cigarrenraucher.

Torcedor:

Cigarrenroller, Facharbeiter

Torpedo:

Format Pyramide

Totalmente a mano:

höchste Klasse der reinen Handfertigung, mit Tripa Larga, aber in Cuba mit Hilfe von Holzformen

Tragant:

Pflanzenharz als Grundstoff zum Verkleben des Deckblattes am Mundende

Tres Petit Corona:

Format L 110 mm; Ø 16 mm

Tripa:

Einlage (span.)

Tripa Corta:

gestreckte Einlage z. T. mit kurzen Blattbestandteilen

Tripa Larga:

gestreckte Blatthälften als Einlage

Tubo:

verschließbare Aluminiumröhre als Schutz für die einzelne Cigarre vor mechanischer Beschädigung und Austrocknung

Umblatt:

Eines oder mehrere Hülltabakblätter unter dem Deckblatt geben, und halten das Format

Vega:

Tabakplantage

Verknallt:

mit Einlage überfüllte Cigarre, schlechter Zug (Branchenjargon)

Vintage:

Tabakjahrgang, nicht Verarbeitungsjahrgang

Virginia:

in den Alpenländern beliebte schlanke Cigarre aus Schwerguttabaken in besonderer Zubereitung

Vitola:

Schmuckring (span.) für die einzelne Cigarre zur Kennzeichnung der Marke aber auch Bezeichnung für das Format

Volado:

Sandblatt der Criollo-Pflanze.

Vorstenlanden:

Tabakanbauregion auf Java (niederl. Fürstenländer)

Vuelta Abajo:

berühmteste Tabakanbauregion auf Cuba

Wickel:

Einlage und Umblatt zum Wickel geformt bilden das Halbfertigfabrikat.

Wrapper :

Deckblatt (engl.

Zopf:

Zu einem Zöpfchen- (schweiz.Zöpfli) geflochtene Deckblattfahne am Kopf. Abgebissen ist die Cigarre genussfertig.

Zug:

Kriterium für den Zugwiderstand

Zurück Tabakanbau
Weiter Zigarren Formate
Inhaltsverzeichnis